blackolive hinter den Kulissen: strukturiert aber familiär

Datum Autor
Svenja Stern

Wir bei blackolive sind ein junges, dynamisches Team. Der Fokus liegt darauf, unsere Kunden und Auftraggeber zufrieden zu stellen. Da bleibt es nicht aus, dass es mal hektisch wird. Jeder weiß, dass es in hektischen Situationen mal zu einem etwas raueren Ton kommen kann. Eben genau dann, wenn man parallel viele Dinge gleichzeitig im Kopf hat.

Dennoch legen wir großen Wert darauf, dass wir untereinander die richtigen Umgangsformen pflegen. Es heißt nicht, nur weil wir uns im Büro duzen und wir grundsätzlich ein familiäres Verhältnis zueinander haben, dass man nicht mehr auf seinen Ton achten muss. Im Gegenteil: Gerade dann ist es wichtig, sich respektvoll zu behandeln.

Nicht zuletzt ist es ja auch so, dass nicht nur die fachliche Leistung wichtig ist und dazu beiträgt auf der Karriereleiter nach oben zu klettern, sondern auch das Auftreten, das Benehmen sowie der richtige Umgangston miteinander. Es lohnt sich daher, sich in seinem Verhalten Mühe zu geben.

Loyalität

Wer sich mit dem Unternehmen identifizieren kann, dem fällt es wohl weniger schwer sich loyal seinem Team und Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer zu verhalten. Loyalität wird bei blackolive großgeschrieben und gehört für uns zu einer wichtigen Grundvoraussetzung.

Zuverlässigkeit

Wer bei blackolive jemandem eine Aufgabe anvertraut, der kann sich drauf verlassen, dass sie erledigt wird. Nicht nur deshalb herrscht bei uns ein großes Vertrauensverhältnis unter den Kolleginnen und Kollegen.

Pünktlichkeit

Wir legen großen Wert auf Pünktlichkeit, denn schließlich hat sich jeder Zeit in seinem stressigen Arbeitsalltag genommen, um über die verschiedensten Dinge zu sprechen. Mit pünktlichem Erscheinen zeigen wir, dass wir die Zeit anderer respektieren. Auch bei uns verschläft mal jemand oder verspätet sich, es ist uns jedoch wichtig, dass man das frühestmöglich kommuniziert und sich dafür entschuldigt.  

Fazit

Im Prinzip ist es ganz einfach: Jeder verhält sich so, wie wir es uns von unserem Gegenüber wünschen. Gegenseitiger Respekt ist die Basis - alles andere kommt von alleine.