Der Frankfurter Teilmarkt CBD (Central Business District)

Datum Autor
Svenja Stern

Das sogenannte Central Business District (CBD) umfasst die Teilmärkte Bankenviertel, Westend und City und ist der Teil von Frankfurt, in welchem die meisten Banken, Beratungsunternehmen, Versicherungen und andere Finanzdienstleister ansässig sind. Im CBD befinden sich die meisten Hochhäuser der Stadt und die Skyline ist weithin sichtbar. Die prestigeträchtige Lage ist bei Büromietern sehr beliebt.

Wer im Bankenviertel - dem Herzstück von Frankfurt - ansässig sein möchte, muss dafür aber auch einen hohen Preis bezahlen – die Spitze liegt aktuell bei 45,00 €/m²/Monat. Im Vergleich zu anderen Metropolen, wie beispielsweise London oder Paris, ist dies jedoch noch moderat.

blackolive konnte dieses Jahr bereits fünf Unternehmen in diese beliebte Lage vermitteln beziehungsweise bei der Verlängerung des Mietvertrages begleiten. Darunter befindet sich auch die internationale Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, die sich nach umfangreicher Beratung durch blackolive für rund 14.600 m² im Projekt FOUR im Bankenviertel entschieden haben.

Das Westend, zu dem übrigens auch noch die Friedrich-Ebert-Anlage gehört, hat rund um die Bockenheimer Landstraße auch wunderschöne Altbauten zu bieten, welche teilweise auch als Bürostandort dienen. Entlang und in der Nähe der Bockenheimer Landstraße Richtung Opernplatz finden sich auch einige Hochhäuser, wie etwa das Romeo & Julia, das Westend Sky oder das Westend First, welche in den letzten 10 Jahren kernsaniert wurden und sich nun auf modernstem Standard befinden.

Die City ist das Frankfurter Zentrum und umfasst neben der Goethestraße bspw. auch die Zeil. Hier treffen wunderbare Lage, perfekte ÖPNV-Anbindungen und moderne Büroräume aufeinander. Die Innenstadt hat neben einem großem gastronomischen Angebot auch den Römer und den angrenzenden Mainkai zu bieten, der zum Verweilen einlädt. Jüngste Entwicklung in diesem Bereich waren die Kornmarkt Arkaden - Kontore mit der Integration des ehemals vom Bundesrechnungshof genutzten Gebäudes, ein mischgenutztes Quartier, welches 2018 fertiggestellt wurde und schon zu großen Teilen vermietet ist.